• Mitglied werden

    Mitglied werden

    Schließe dich noch heute einer der größten deutschprachigen PS4 Sim-Racing Ligen an!

    mehr erfahren

  • Saison 6

    Saison 6

    Die Planungen sind abgeschlossen. Saisonauftakt am 31.07.2018! (Der Rennkalender wird in Kürze eingebettet)

    mehr erfahren

Top News

  • That was Awesome

    Domink Mies packt den Stier bei den Hörnern in Brno

    Weiter lesen

  • Startchrash sorgt für Furore in Liga D

    Becker gewinnt durch clevere Taktik auf Brno

    Weiter lesen

  • Nur Fliegen ist schöner...

    Das MPM Junior Team flog in Rekordgeschwindigkeit um Brno

    Weiter lesen

  • Durch Abgeklärtheit zum Hattrick

    Robert Schuldt siegt auch in Brno und macht den 3. Sieg in Folge klar!

    Weiter lesen

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
5
6
8
10
12
13
15
17
19
20
22
24
26
27
29
31
  • Herzlich Willkommen bei SSR!

Herzlich willkommen bei SimSportRacing!

SimSportRacing ist die TOP Adresse für professionelles und authentisches SimRacing in Project CARS und F1 2017 auf der PS4 und bietet dir sechs exklusive GT3 Ligen & eine Formel-1 Liga. Nach dem Abschluss der aktuellen GT3-Saison werden wir im November den Umstieg von Project Cars auf Project Cars 2 in Angriff nehmen.

Bei über 300 Mitgliedern findest du sicher immer nette Leute zum fahren - egal ob nur zum Spaß oder für intensive Trainings um dein Können zu verbessern und unter Beweis zu stellen. Auf Twitch kannst du sogar nahezu alle unsere Rennen LIVE mitverfolgen und mitfiebern. Natürlich werden diese Übertragungen von unseren Moderatoren bestmöglich begleitet und kommentiert! Wenn dich das Rennfieber gepackt hat, dann zögere nicht dich bei uns anzumelden und mitzumischen! Wir freuen uns auf dich.

Dein SSR Team

That was Awesome

Domink Mies packt den Stier bei den Hörnern in Brno

 

Am Donnerstag nach dem Fest der Wiedervereinigung war Liga C in Brno unterwegs:

Schon im Qualifying zeigte Dominik Mies sein Können mit dem Lamborghini und setzte die Polezeit von 1:57.557, die auch die restlichen 10 Minuten keiner unterbieten sollte.
Lucas Lippert mit dem M6 direkt dahinter auf P2, gefolgt von Rene Janke auf P3. Mario Bayer im Ferrari dicht dahinter auf P4, gefolgt von Basti Lengkeit und Philipp Geipel. Kevin Schaufler, der 2. Wolf Motorsport Fahrer, auf P7, vor Patrick Henn im Porsche - dessen Teamkollege Otmar Pi auf P9.
Kevin Wolfe, der Project Pain Fahrer, auf der 10 mit mittlerweile 4,3 Sekunden Rückstand zum Führenden.
Florian Hundert, der Teamkollege nur auf P11, gefolgt von Jonas Schneider und Thomas Prinz, der alles andere als glücklich mit diesem Startplatz sein dürfte.
Das Team TranSimRacing hatte eine Sperre zum Qualifying wegen verspäteter Anmeldung erhalten.
Der Start Erfolgte stehend und alle 16 Fahrer drückten rechtzeitig bereit.
Dominik Mies erwischte einen unglaublichen Start. Am Ausgang von Turn 1 liesen sich Basti Lengkeit und Philipp Geipel zu wenig Platz und flogen beide mit einem recht üblen Einschlag in die Begrenzungsmauer von der Strecke ab. Vorn ging es heiß her: Dominik wurde von Rene Janke und Mario Bayer verfolgt - Lucas Lippert auf 4 dahinter. Der verabschiedete sich Ende Runde 2 in der letzten Kurve ins Kiesbett, sehr bitter für Ihn.
Anh-Tu Tran war mittlerweile von P15 auf P11 vorgefahren. Patrick Henn kam ebenfalls schon 2 Positionen vor auf die 6.
Thomas Prinz war immer noch hinten auf P14.
In Runde 15 konnte Dominik schon 14 Sekunden auf den mittlerweile neuen 2. Mario Bayer raus fahren, während sich auf P4 und P5 die beiden Kevins ein sehr schönes Duell lieferten. Philipp Geipel schien vom Pech verfolgt und wurde von Jens König im Lamborghini aus dem schönen 3er Duell mit Basti Lengkeit genommen. Thomas Prinz war der Profiteur davon und mittlerweile auf P12.
Kevin Schaufler fiel mit dem Fehler zurück auf die 6, sehr schade. Dann der Disconect für Jonas Schneider und Kevin Wolfe, der auf P3 lag, innerhalb von wenigen Sekunden, ganz bitter für die beiden.
Damit war Thomas Prinz schon in den Punkten. Auch Lucas Lippert fuhr schon wieder stark und lag auf P5, knapp 40 Sekunden hinter dem Führenden.
15 Minuten vor Rennende hatte Dominik Mies mittlerweile 32 Sekunden Vorsprung zum 2. Mario Bayer, der auf P2 ein einsames Rennen fuhr. Rene Janke lag über 20 Sekunden dahinter, gefolgt von Lucas Lippert, der sich immer mehr ran kämpfte an den Mclaren Piloten.
Thomas Prinz kam ins Duell um P7 mit Otmar Pi, der nicht viel gegenzusteuern hat. Dahinter schon Dominik Mies mit der Überrundung, bei der es scheinbar zu einer Berührung mit dem Porsche kam, da beide über 10 Sekunden in dieser Runde verloren haben. Lucas Lippert war mittlerweile dicht dran an Rene Janke. Domink Mies kam in Runde 41 zum Tankstopp in die Box - kann Mario Bayer im Ferrari vorbei ziehen? Nein. Um eine halbe Fahrzeuglänge bleibt Dominik Mies mit dem Stier vorn. Ein gefühltes Herzschlagfinale für beide in diesem Rennen. Der Lamborghinifahrer lässt aber nichts anbrennen und setzt sich wieder direkt ab. Bayer tut sein übriges dazu und dreht sich kurz darauf weg.
Lucas Lippert hängt im Getriebe von Rene Janke - welch eine Leistung vom M6 Piloten. aber auch der Mclarenpilot lässt sich überhaupt nicht beeindrucken.
Kevin Schaufler kam spät in die Box und Thomas Prinz kann vorbei ziehen, was für ihn schon P6 bedeutet. Dann der Dreher für Lucas 2,5 Minuten vor Schluss! Ganz bitter, das Podium damit wieder weit weg und der Tankstopp direkt im Anschluss.
Patrick Henn stand derweil ewig in der Box. Dadurch für ihn der Rückfall von P5 auf P9, wie tragisch. Thomas Prinz war dagegen der Gewinner des Rennens, der unglaublich stark und kontinuierlich von P14 auf P6 vorgefahren ist.

Die Platzierung:
1. Dominik Mies 2. Mario Bayer 3. Rene Janke 4. Lucas Lippert 5. Kevin Schaufler 6. Thomas Prinz 7. Jens König 8. Philipp Geipel 9. Patrick Henn 10. Basti Lengkeit 11. Otmar Pi 12.Anh-Tu Tran 13. Daniel Koos 14. Florian Hundert.
Glückwunsch ans Podium

Martin Kuhn

Read more

Mobile Login